Deadline: 31.12.2021

Dissertationspreis „Arbeits und Industriesoziologie“

Ausschreibung der DGS-Sektion Arbeits- und Industriesoziologie. Deadline: 31. Dezember 2021

Die DGS-Sektion Arbeits und Industriesoziologie vergibt alle zwei Jahre einen Dissertations Preis für Qualifikationsarbeiten, die einen herausragenden Erkenntnisgewinn für die Teildisziplin leisten.
Der Preis ist mit 1.000,--€ dotiert; die Preisverleihung findet im Rahmen des DGS Kongresses statt.
Zugelassen werden Arbeiten, die in den zwei Kalenderjahren vor der Preisvergabe das universitäre Begutachtungsverfahren durchlaufen haben. Die Begutachtung erfolgt durch mind. zwei Jury Mitglieder aus dem Kreis der deutschen Arbeits und Industriesoziologie.
Für die Bewerbung um den Dissertationspreis 2022 sind bis zum 31. Dezember 2021 folgende Unterlagen per email (Anhänge als PDF) an alle drei Mitglieder des Vorstandes einzureichen: 1. die Dissertationsschrift, 2. ein Lebenslauf, 3. die Gutachten zur Dissertation

Der Vorstand:
Prof. Dr. Hajo Holst (Sprecher der Sektion)
Fachbereich 1: Kultur und Sozialwissenschaften
Universität Osnabrück
Seminarstr. 33
49074 Osnabrück
haholst@uos.de

Dr. Natalie Grimm
Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen (SOFI)
Friedländer Weg 31
37085 Göttingen
natalie.grimm@sofi.uni-goettingen.de

Dr. Mascha Will-Zocholl
Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV)
Schönbergstraße 100
65199 Wiesbaden
mascha.will-zocholl@hfpv hessen.de

Zum Call (PDF)