Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Projekt „Publikationsdienst für wissenschaftliche Datenmodelle und Vokabulare“

Stellenausschreibung der Sächsischen Akademie der Wissenschaften in Leipzig. Deadline: 6. Dezember 2021

Bei der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig ist, vorbehaltlich der Mittelbewilligung, im Projekt „Publikationsdienst für wissenschaftliche Datenmodelle und Vokabulare“ ab dem 1. Januar 2022 die Stelle eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters Digital Humanities (m/w/d) zu besetzen.

Entgeltgruppe: TV-L 13
Stellenumfang: Vollzeit (100 Prozent), teilzeitgeeignet
Befristet bis zum Projektende: 31.12.2022
Arbeitsort: Leipzig, HomeOffice möglich

Die Arbeit mit digitalen Daten in den Geisteswissenschaften kann auf vielfältige Weise stattfinden. Allen gemein ist jedoch, dass eine Form der Datenmodellierung vorangeht. Die Frage, wie diese Datenmodelle dokumentiert, veröffentlicht und nachnutzbar gemacht werden (falls überhaupt), spielt dabei oft keine zentrale Rolle, wodurch Vieles der konzeptionellen Arbeit, die hinter den Modellen steckt, oft nur schwer auffindbar und nachvollziehbar bleibt. Ziel dieses Projektes ist es, einen Publikations- und Dokumentationsdienst zu schaffen, der es erlaubt, unterschiedliche Datenmodelle (RDF-basierte Vokabulare, Ontologien, XML-Schemata etc.) auf standardisierte Weise zu dokumentieren und zu veröffentlichen. Dadurch wird es möglich sein, die unterschiedlichen Datenmodelle, die in diversen Forschungsprojekten entstehen, übersichtlich darstellbar und einsehbar zu machen. Das Fokusprojekt der sächsischen Forschungsdatenmanagementinitiative SaxFDM (https://www.saxfdm.de) wird koordiniert vom KompetenzwerkD, dem sächsischen Forschungszentrum und Kompetenznetzwerk für Digitale Geisteswissenschaften und Kulturelles Erbe (https://www.saw-leipzig.de/akademie-digital/kompetenzwerkd).

Aufgaben:

  • Konzeptionierung und Umsetzung des Publikationsdienstes an der SAW in Zusammenarbeit mit der DH-Abteilung der SAW
  • wissenschaftliche Recherchetätigkeiten zu Vokabularen und Ontologien
  • Entwicklung von exemplarischen Use-Cases für den Publikationsdienst in Zusammenarbeit mit der SAW und weiteren Partnerinstitutionen
  • Aufbereitung der Vokabulare und Ontologien vorhandener Projekte innerhalb des KompetenzwerkD
  • Erstellung von Best-Practice Guides für die Veröffentlichung von wissenschaftlichen Datenmodellen
  • Integration in und Abstimmung mit lokalen und nationalen Forschungsdatenverbünden (bspw. SaxFDM, NFDI-Konsortien)
  • detaillierte Dokumentation des Dienstes

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium (Master oder vergleichbarer Abschluss) der Informatik, Digital Humanities oder vergleichbare Eignung
  • Erfahrung im Bereich Datenmodellierung (XML-Schemata, RDF-Ontologien, ...)
  • Erfahrung in der Planung und Umsetzung von webbasierten Diensten
  • Programmiererfahrung (z. B. Python, Golang, Java, ...)
  • Erfahrung mit Themen und Methoden der Digital Humanities
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • Teamfähigkeit
  • Kenntnisse der NDFI-Strukturen und von SaxFDM von Vorteil

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von Schwerbehinderten bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 6.12.2021 per E-Mail an bewerbung(at)saw-leipzig.de (Unterlagen bitte in einem PDF zusammenfassen) oder an Generalsekretär Dr. Christian Winter, Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Straße 1, 04107 Leipzig.

Inhaltliche Auskünfte erteilt das KompetenzwerkD (PD Dr. Franziska Naether, naether(at)saw-leipzig.de)

Datenschutz
Der Schutz der personenbezogenen Daten hat für die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig höchste Priorität. Die uns von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten zu Ihrer Person werden ausschließlich im Rahmen des Auswahlverfahrens verwendet. Eine weitere Nutzung personenbezogener Daten für andere Zwecke erfolgt nicht. Ihre Bewerbung wird bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens intern gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Zur Stellenausschreibung (Pdf)