Vorlesungsreihe

„ZM +“: Die rassenbiologische Kategorisierung der Sinti und Roma im NS-Staat

Online-Vorlesungsreihe zu Rassismuskritik mit Frank Reuter, Heidelberg

30. November 2021 | 18:15 - 19:45
Organisator: Universität Heidelberg

Die interdisziplinäre Ringvorlesung (De-)Othering: rassismuskritische Revisionen sprachlicher, visueller und materieller Ordnungen wurde von Forscher:innen der Universitäten Heidelberg und Freiburg konzipiert. Eine zentrale Fragestellung ist, welche Rolle menschliche Klassifikationen oder Taxonomien und darauf basierende Imaginationen für unterschiedliche Formen, Funktionsweisen und Praktiken von Rassismus spielen. Im Rahmen der Ringvorlesung werden Prozesse der Alterisierung oder des Othering auf ihre medial-ästhetischen Formen sowie auf ihre epistemischen und politischen Implikationen hin betrachtet. Gleichzeitig fragen einzelne Beiträge nach Strategien der Dekonstruktion überkommener Ordnungskategorien.

Ansprechpartnerinnen:

Radmila Mladenova, M.A.
Forschungsstelle Antiziganismus
Hauptstraße 216, 69117 Heidelberg
Kontakt: Radmila.Mladenova(at)zegk.uni-heidelberg.de

Prof. Dr. Karen Nolte
Institut für Geschichte und Ethik der Medizin
Im Neuenheimer Feld 327, 69120 Heidelberg
Kontakt: direktorin(at)histmed.uni-heidelberg.de

Die Vorträge finden via Zoom unter folgendem Link statt: https://zoom.us/j/4143469390?pwd=clpuOUU3bURsRzVGTEI2MnM0b2kxUT09

Meeting-ID: 414 346 9390
Kenncode: 290337

Zur Veranstaltung (Link)

Dieser Artikel wurde erstellt am .