Die verborgene Hinterbühne – Auf- und Abbau von emotionaler Energie

Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe "Organisation, Dauer und Eigendynamik von Gewalt" an der Universität Bielefeld

Vortragende: Kathrin Wagner, ORDEX

Kommentiert von: Vincenz Leuschner, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Raum: X-E1-201

Der Vortrag thematisiert die Vorbereitung von Attentaten am Fall Breivik. Randall Collins (2013) stellt hierzu die These auf, dass durch die verborgenen Rituale auf der Hinterbühne des Täters emotionale Energie erzeugt wird, die beim Attentat abgerufen werden kann und dabei hilft, die Barriere aus Konfrontationsanspannung und –angst zu überwinden. Der Vortrag diskutiert die mikrosoziologische Analyse des Falls Breivik, in der sich zeigte, dass die Vorbereitung der Tat und die wiederholten Misserfolge zu starken Frustrationserlebnissen führten. Die emotionale Energie schien während der Vorbereitung immer wieder aufgebraucht zu sein und bedurfte daher eines Ausgleichs.

Weitere Informationen (Link) / (PDF)