Niklas Luhmann – Systemtheorie der Gesellschaft

Tagung anlässlich des 90. Geburtstages Niklas Luhmanns und der Publikation seiner Gesellschaftstheorie von 1975

„Theorie der Gesellschaft; Laufzeit: 30 Jahre; Kosten: keine“ – so lautete Ende der 1960er Jahre die Antwort Niklas Luhmanns auf die Frage nach seinem Forschungsprojekt. Mit dem Buch „Die Gesellschaft der Gesellschaft“ veröffentlichte er 1997 das Kernstück dieses Vorhabens. Die Erschließung seines wissenschaftlichen Nachlasses im Rahmen des Forschungsprojekts „Niklas Luhmann - Theorie als Passion“, das von der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste gefördert wird, zeigt aber, dass Luhmann im Laufe der 30 Jahre mehrere weitgehend druckreife Versionen dieser Gesellschaftstheorie geschrieben hat, die er dann aber jeweils zugunsten einer Neuerstellung des Textes unpubliziert ließ. Die erste komplette Version, die bereits 1975 fertiggestellt wurde, wird nun im Dezember im Suhrkamp Verlag unter dem Titel „Systemtheorie der Gesellschaft“ veröffentlicht.

Anlässlich des 90. Geburtstages Niklas Luhmanns findet am 8./9. Dezember an der Universität Bielefeld eine Tagung statt, die diese soziologisch reichhaltige Variante seines einzigartigen Forschungsprojekts einer kritischen Prüfung unterziehen wird. Referieren werden: Dirk Baecker, Elena Esposito, Andreas Göbel, Boris Holzer, Kay Junge, André Kieserling, Uwe Schimank, Johannes Schmidt, Thomas Schwinn, Rudolf Stichweh, Hartmann Tyrell und Tobias Werron.

Auf unserer Homepage können Sie schon jetzt die Faksimiles des Originalmanuskripts einsehen:
http://www.uni-bielefeld.de/soz/luhmann-archiv/manuskripte.html

Außerdem finden Sie dort eine Leseprobe aus der Suhrkamp-Ausgabe:
http://www.uni-bielefeld.de/soz/luhmann-archiv/pdf/NL_SdG_Einleitung_Inv_Kap1u2_Inv-lang.pdf

Wir würden uns freuen, wenn Sie an der Tagung teilnehmen würden. Für diesen Fall bitten wir aus organisatorischen Gründen um eine unverbindliche Anmeldung bei johannes.schmidt(at)uni-bielefeld(dot)de.

Hier finden Sie das Tagungsprogramm (PDF).