Partizipatives Privacy by Design

Workshop in Kassel

Das Wissenschaftliche Zentrum für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG) der Universität Kassel veranstaltet gemeinsam mit dem Forum Privatheit und dem Graduiertenkolleg „Privacy & Trust for Mobile Users" den Workshop „Partizipatives Privacy by Design“ in Kassel.

Der Workshop widmet sich der Frage, wie Prozesse der Informationstechnik-Gestaltung organisiert werden könnten, die die Strategie des Privacy by Design als gestalterische Devise ernst nehmen, gleichzeitig aber mit Fragen nach der demokratischen Partizipation auf institutioneller, rechtlicher und technischer Ebene verknüpfen. Wie könnte in diesem Sinne das Paradigma des Privacy by Design mit dem Paradigma des Partizipativen Design systematisch verbunden werden?

Die Veranstaltung bringt Expert*innen aus den Disziplinen Anthropologie, Informatik, Philosophie, Rechtswissenschaften und Soziologie sowie aus der Software-Industrie zusammen, um gemeinsam Möglichkeiten und Formen der demokratischen Beteiligung an der privatheitsfreundlichen Gestaltung soziotechnischer Systeme auszuloten. In diesem Sinne verbindet die Veranstaltung die beiden Entwicklungsansätze des „Partizipativen Design“ und des „Privacy by Design“ und erweitert gleichzeitig den Blick: vom Technik-Design auf das Design soziotechnischer Systeme.

Zum Konzept

Keynote: Informatik als Gestaltung von Gesellschaft, Ingo Schulz-Schaeffer (TU Berlin)

Zum Programm

Veranstaltungsort: Wissenschaftliches Zentrum für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG), Pfannkuchstraße 1, 34121 Kassel, Raum: 0420

Um Anmeldung wird gebeten: bis 15. August 2016, an: iteg(at)uni-kassel(dot)de

Weitere Informationen