Rechtspopulismus als politischer Klassenkampf? Die sozialen Milieus der Wählerschaft

Vortrag im Rahmen der MIDEM-Lecture Series

In den letzten Jahren haben rechtspopulistische Parteien in Europa erhebliche Terraingewinne erzielt. Die Folge sind Polarisierung in der Politik und Spaltung in der Gesellschaft. Was treibt rechtspopulistischen Parteien in Europa die Wähler zu? Sind es Verlustängste? Ist es ein Gefühl der Bedrohung durch Migration? Ist Rechtspopulismus Symptom einer Krise der Demokratie, ein Seismograph von sozialen und ökonomischen Verwerfungen, ein Indikator kultureller und globaler Umbrüche?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich internationale Expertinnen und Experten im Rahmen der MIDEM-Lecture Series „Populismus“, zu der wir herzlich einladen.

Die Vorträge sind öffentlich und finden in deutscher oder englischer Sprache statt.

Ort: TU Dresden
Von-Gerber-Bau, Bergstr. 53
01069 Dresden
2. OG, Raum 221

08.05.2018, 17.30 Uhr
Prof. Dr. Cornelia Koppetsch (Universität Darmstadt)
Rechtspopulismus als politischer Klassenkampf?
Die sozialen Milieus der Wählerschaft

Weitere Informationen finden Sie hier.