Transfer in der Fluchtforschung – Erfahrung und Reflexion

Gründungsworkshop des AK Transfer, Netzwerk Fluchtforschung am 1. und 2. April 2019 an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Das Ziel des AK Transfer im Rahmen des Netzwerks Fluchtforschung ist die Förderung des Transfers zwischen Wissenschaft und Praxis. Der Arbeitskreis fördert den Austausch über Transferansätze, -methoden, -inhalte, -ergebnisse und -theorieentwicklung durch Workshops, Konferenzen, Veröffentlichungen etc. Mitglieder des Arbeitskreises können alle interessierten Wissenschaftler*innen und Praxispartner*innen werden. Als Auftakt findet im April 2019 ein Workshop ‚Transfer in der Fluchtforschung – Erfahrungen und Reflexion‘ statt.

Zu diesem Workshop möchten wir alle interessierten Mitglieder des Netzwerks Fluchtforschung sowie inhaltlich nahestehende Wissenschaftler*innen und Praxisakteur*innen herzlich einladen. Der Workshop wird aus Inputs mit jeweils anschließender Diskussion bestehen. Interessierte können Inputs zu folgenden Themenbereichen vorschlagen:

  • Kategorien, Bezugspunkte und Begrifflichkeiten des Transfers in der Fluchtforschung
  • Transferstrukturen in der Fluchtforschung
  • Wissenschaftskommunikation in der Fluchtforschung
  • Politikberatung in der Fluchtforschung
  • Fluchtforschung, Bildung und Ausbildung
  • Kooperationen in der Fluchtforschung
  • Transdisziplinäre Fluchtforschung
  • Bedingungen für einen gelungenen Transfer aus Sicht der Praxis

Aus den Inputs werden erste Arbeitsansätze und das weitere Vorgehen des AK Transfer erarbeitet. Wir bitten um die Zusendung von Abstracts zu potentiellen Inputs. Diese sollten maximal 300 Wörter haben und bis zum 28.02.2019 bei Dr. Monika Gonser (gonser(at)ph-heidelberg(dot)de) eingegangen sein. Sie erhalten bis zum 08.03.2019 eine Rückmeldung zu Ihrem Input. Die Anmeldung zum Workshop auch ohne Input ist bis zum 15.03.2019 möglich.

Es ist angedacht und bereits mit den Herausgeber*innen der Zeitschrift Z’flucht besprochen, sich mit einem Themenheft zum Transfer in der Fluchtforschung bei der Zeitschrift Z’flucht zu bewerben. Inputs im Rahmen des Workshops können zu Beiträgen für das Themenheft ausgearbeitet werden. Einreichungsfrist für Abstracts für das Themenheft ist der 30.04.2019.

Der Workshop findet vom 01.04.2019, 15.00 Uhr bis zum 02.04.2019, 16.00 Uhr in Hildesheim statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Dr. Monika Gonser, Transfer together: gonser(at)ph-heidelberg(dot)de

Danielle Gluns, Forschungs- und Transferstelle Migrationspolitik, PH Heidelberg Universität Hildesheim: glunsd(at)uni-hildesheim(dot)de

Zum Call for Papers (PDF)