#Weber 2020. Wissenschaft, Politik und Gesellschaft mit Leidenschaft und Augenmaß

Tagung anlässlich des 100. Todestages von Max Weber im Schader-Forum in Darmstadt

Im Jahr 2020 jährt sich der Todestag Max Webers zum hundertsten Mal – ein Anlass zu fragen, wie der Klassiker zu wissenschaftlichen Kontroversen und zur Bearbeitung drängender Gegenwartsprobleme beitragen kann. Max Weber, der heute vor allem als Begründer der Soziologie gilt, war in zahlreichen wissenschaftlichen Gebieten tätig, etwa in der Ökonomie, der Philosophie, der Politik- und Religionswissenschaft. Er beschrieb die Konsequenzen von Rationalisierung auf allen Ebenen und legte Analysen vor, die bis heute nichts von ihrer Brisanz eingebüßt haben.
Im Mittelpunkt der Tagung des Lehrstuhls für Wirtschaftssoziologie an der Universität Trier und der Schader-Stiftung stehen die bekanntesten Weberschen Begriffe und Thesen. Worin liegt ihr konkreter Mehrwert in der Diskussion um die Gestaltung von Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Recht?