Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (65 %) im Bereich Wissenschaftsforschung

Stellenausschreibung des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung in Hannover. Deadline: 6. April 2020

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Hannover einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

Sie arbeiten in einem Team von engagierten Wissenschaftler*innen, die sich mit der Erforschung von wissenschaftlichen Karrieren in Deutschland auseinandersetzen und dazu in einer für die Bundesrepublik einzigartigen Längsschnittstudie (National Academics Panel Study (Nacaps)) Promovierende und Promovierte etwa zu den Rahmenbedingungen und Motiven ihrer Promotion befragt. Im Team gestalten Sie die Nacaps-Studie mit und entwickeln dabei auch eigene Fragestellungen. Die erhobenen Daten werten Sie wissenschaftlich aus, publizieren Ihre sowie gemeinsame Forschungsergebnisse in Fachartikeln und präsentieren Ihre Befunde auch auf Fachkonferenzen. Der Wunsch nach einer wissenschaftlichen Weiterqualifizierung in Form einer Promotion wird vorausgesetzt.

Ihr Profil:

  • „Ausgezeichneter Studienabschluss in einer für die Hochschul- und/ oder Wissenschaftsforschung relevanten Disziplin (z. B. Soziologie, Volkswirtschaftslehre, Psychologie, Politologie, Erziehungswissenschaft)
  • Sehr gute Kenntnisse in quantitativen Methoden der Sozialforschung
  • Wunsch nach einer Promotion im Bereich der Hochschul- oder Wissenschaftsforschung
  • Hohes Maß an Eigenständigkeit und Kommunikationsvermögen
  • Freude an der Arbeit in Team

Wir bieten Ihnen:

  • Eine Vergütung nach den Tarifbedingungen des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) einschließlich der Sozialleistungen; die Eingruppierung erfolgt entsprechend der persönlichen Qualifikation und der übertragenen Tätigkeiten bis zur Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TVöD. Es handelt sich um eine Stelle mit 65 % der tariflichen Arbeitszeit (39 Stunden). Die Stelle ist bis zum 31.12.2022 befristet.
  • Eine abwechslungsreiche Position in einer teamorientierten Arbeitsatmosphäre mit individuellen Entwicklungsmöglichkeiten
  • Ein hohes Maß an Eigenständigkeit in Ihrer Arbeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Eine betriebliche Altersversorgung in der VBL

Sie haben Interesse? Dann würden wir Sie gerne persönlich kennenlernen. Für Fragen steht Ihnen Dr. Kolja Briedis zur Verfügung. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen als ein PDF bis zum 06.04.2020 an hf148(at)dzhw(dot)eu.

Zur Ausschreibung (PDF)