Alle Artikel von Sebastian Voigt

Sebastian Voigt | Rezension |

Der Vernunft nicht zugänglich

Franziska Krah über frühe Ansätze der Antisemitismusforschung

Artikel lesen

Sebastian Voigt

Dr. phil. Sebastian Voigt ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte München-Berlin, Fellow am Institut für Soziale Bewegungen und Lehrbeauftragter an der Ruhr-Universität Bochum. Veröffentlichungen u. a.: Der jüdische Mai '68. Pierre Goldman, Daniel Cohn-Bendit und André Glucksmann im Nachkriegsfrankreich, Vandenhoeck & Ruprecht,  Göttingen/Bristol, CT, 2015 (2., durchges. Aufl. 2016); als Hrsg. (zus. mit Heinz Sünker): Arbeiterbewegung – Nation – Globalisierung. Bestandsaufnahmen einer alten Debatte, Velbrück Wissenschaft, Weilerswist 2014. Zahlreiche Aufsätze zur Geschichte der Gewerkschaften, der Arbeiterbewegung und des (Anti-)Kommunismus sowie der Geschichte des Antisemitismus.